PRESSE – INFORMATION

Verschmelzung der Nordthüringer Volksbank eG und der VR Bank Westthüringen eG ist beschlossen

 

Mühlhausen/Nordhausen, 27.06.2024

Die Vertreterversammlung der VR Bank Westthüringen eG am 25.06.2024 und die Vertreterversammlung der Nordthüringer Volksbank eG am 26.06.2024 haben die Verschmelzung mit eindeutiger Mehrheit beider Genossenschaftsbanken beschlossen. Mit der nun anstehenden Eintragung beim Registergericht Jena werden beide Banken rückwirkend zum 1. Januar 2024 verschmelzen.

Beide Genossenschaftsbanken ergänzen sich in der Geschäftsausrichtung und regionalem Fokus, sind wirtschaftlich erfolgreich und verfügen über eine sehr gute Vermögensbasis.

Unter dem Leitsatz Regional – Digital – Nachhaltig werden die Kräfte gebündelt zu einer gemeinsamen leistungs- und finanzstarken regionalen Genossenschaftsbank.

Damit ist der Weg frei für die zukünftige VR Bank in Thüringen eG.

Die rechtlich übernehmende Bank wird die Nordthüringer Volksbank eG sein.

Ihren Sitz hat die Bank in der Mitte des Geschäftsgebietes in Mühlhausen.

 

Der zukünftige Vorstand setzt sich aus folgenden Mitgliedern zusammen:  

-    Peter Herbst, Vorstand Nordthüringer Volksbank eG

-    Marco Schmidt, Vorstand Nordthüringer Volksbank eG

-    Ralf Schomburg, Vorstand VR Bank Westthüringen eG

-    Mario Werneburg, Vorstand VR Bank Westthüringen eG

 

Der neue Aufsichtsrat besteht aus insgesamt 5 Mitgliedern der VR Bank Westthüringen eG und aus 5 Mitgliedern der Nordthüringer Volksbank eG.

Für die fusionierte Bank werden im Rahmen von Vertreterwahlen Ende des Jahres neue Vertreter gewählt.

Filialschließungen und fusionsbedingte Kündigungen wird es nicht geben.

Ganz im Gegenteil: Alle Mitarbeiter/-innen werden gebraucht, um die anstehenden Herausforderungen einer weiter gelebten Kundennähe in Verbindung mit zunehmender Digitalisierung und Regulatorik zu meistern. Ihre Erfahrung und ihr Engagement sind die Basis des gemeinsamen Erfolgs.

Mit 22 Filialen und 15 SB-Filialen sowie 252 Mitarbeiter/-innen im Unstrut-Hainich-Kreis, im Wartburgkreis, im Kyffhäuserkreis und in den Landkreisen Gotha, Nordhausen, Sömmerda betreut die neue Genossenschaftsbank ihre privaten und gewerblichen Mitglieder und Kunden.

Die rechtliche Eintragung der neuen Genossenschaftsbank im Genossenschaftsregister wird Anfang Oktober erwartet.

Beide Banken arbeiten eng in Projektgruppen zusammen, um den Übergang und die Zusammenführung beider Banken für Mitglieder und Kunden so reibungslos wie möglich zu gestalten.

Dank gilt allen Vertretern, Mitgliedern und Kunden für das Vertrauen in die zukünftige VR Bank in Thüringen eG.

Die vier Vorstandsmitglieder aus der Nordthüringer Volksbank eG und der VR Bank Westthüringen eG wollen die Zukunft ihrer Banken künftig gemeinsam gestalten: Marco Schmidt (Vorstand Nordthüringen), Ralf Schomburg (Vorstand Westthüringen), Peter Herbst (Vorstand Nordthüringen) und Mario Werneburg (Vorstand Westthüringen)