Über Hühner, Menschen und die Liebe

Peter Gaymann und Peter Korbel begeisterten im 7. "Westthüringer Kultursalon" ihre Gäste

Mühlhausen. Für den einen sind Zeichenstifte das universelle Werkzeug für die Entschlüsselung der Paar-Probleme des menschlichen Lebens, für den anderen ist es die Gitarre. Peter Gaymann zeichnet und Peter Korbel gibt die Melodie dazu. Das Duo war am 9. April 2014 zu Gast in der Stadtbibliothek Jakobikirche innerhalb unserer Reihe Westthüringer Kultursalon und unterhielt sein Publikum sowohl mit einem außergewöhnlichen Programm als auch mit Plaudereien über ihr Leben, "über Hühner, Menschen und andere Tiere", wie Gaymann meinte.

Westthüringer Kulursalon mit Peter Gaymann und Peter Korbel
Sie sind Meister der guten Unterhaltung: Peter Gaymann (r.) und Peter Korbel. Foto: Iris Henning

Federvieh in humorvollen Alltagssituationen

Vor allem die Hühner sind die absolute Spezialität Gaymanns, dessen Cartoons als gezeichnete "Paar-Probleme" schon seit fast einem Vierteljahrhundert für reichlich Spaß in der Frauenzeitschrift "Brigitte" sorgen. Sein geliebtes Federvieh meistert in den humorvoll gezeichneten Alltagssituationen das Leben mit tierischem Geschick. Nichts Menschliches ist den Hühnern fremd oder tabu.

Das erlebte das Publikum jetzt auch im Mühlhäuser Büchertempel. Während Gitarrist Peter Korbel – er lebt als freier Gitarrist, Komponist und Arrangeur in Köln – virtuos und vielseitig die schönsten Melodien gefühlvoll zelebrierte, brachte Peter Gaymann einen tierisch-schillernden, urkomischen Alltag pointiert zu Papier. Mit flotten Strichen ging es ins Schlafgemach, zu Feinschmeckern und Weinliebhabern und auf eine Urlaubsreise nach Italien. Gemeinsam mit ihrem Publikum parlierten Korbel und Gaymann auf vergnügliche musikalisch-cartoonistische Art über das Leben im allgemeinen und die Liebe im Besonderen.

Nächste Veranstaltung am 14.05.2014

Der Abend mit Peter Gaymann und Peter Korbel war bereits die siebente Veranstaltung innerhalb unserer im Jahr 2013 ins Leben gerufene Veranstaltungsreihe Westthüringer Kultursalon. Die nächsten Gäste sind Bettina und Wolfram Born. Mit ihrem aktuellen Konzertprogramm "Mi tango querido - mein geliebter Tango" bringen sie am Mittwoch, 14. Mai, ein Gefühl von Leidenschaft und Lebensfreude in die Stadtbibliothek Jakobikirche. Der Abend beginnt um 19.30 Uhr.